Im Sommer 2003 war unser Ziel von der Schweiz bis ans Mittelmeer zu radeln! Patricia mit vollgefedertem Bike & Bob. Markus ebenfalls mit Bike, aber mit Gepäckträger und Saccochen.

So starteten wir in Genf und fuhren südwärts. Erst mal der Rhône entlang bis Aix-les-Bains und Chambéry, danach bevorzugten wir mehrheitlich die kleineren Strassen und erklommen so mehrere Pässe wie: Col du Granier, Col du Cucheron, Col de Porte, Col de Rousset, Col de Carabès. Wir machten in Grenoble Halt und auch in Valdrôme und Sisteron. Übernachtet haben wir immer im Zelt auf Campingplätzen, die waren zum Teil sehr familiär, aber auch richtige Quartiere, so dass man sich nur mit Karte zurechtfand. Wir machten einen Abstecher zur Gorges du Verdon & mussten danach wegen Waldbränden einen Umweg machen um dann bei Fréjus nach 10 Tagen das Mittelmeer zu erreichen. Am Mittelmeer genossen wir dann auch den Strand, das Meer und die Sonne. Ja von der hatten wir wahrlich genug! Täglich wars sonnig & heiss! Umso mehr genossen wir den Fahrtwind auf den Abfahrten etwas kühles zum Trinken oder den Schatten in den Wäldern.

Die Heimfahrt mit dem Zug gestaltete sich als wahre Odyssee... Der TGV war natürlich schon lange ausgebucht und mit Velos kann man nicht einen x-beliebigen schnellen Zug besteigen. Dafür darf man in Frankreich in Regionalzügen die Velos gratis transportieren. Ok - so starteten wir in Hyères unseren Postenlauf - stiegen fünf mal um, 'schliefen' im Wartsaal von Valence Ville vielleicht vier Stunden & kamen nach 23 Stunden müde in Zürich an.

 

Sie sind der 21041. Besucher!
© 2007 pk&mk 26.03.2007
 Patricia Kottmann
 Markus Koller
 info@kokobike.ch